Wir nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern

Dockblog - Die Arbeitswelt der Kreativen

  • ©pic by shutterstock/Jack_the_sparow

    Employer Branding für Kreativberufe

    Harte Zielgruppe, kreativer Kern: Wer sich an kreative Arbeitnehmer*innen richtet, muss sein Employer Branding gut durchdenken. Dabei geht es nicht nur um eine ansprechende Selbstdarstellung, sondern auch um Ehrlichkeit. Warum etwas versprechen, was der Job am Ende gar nicht hält? Dann bleiben die neuen Mitarbeitenden auch gerne im Unternehmen oder der Agentur. Und was das ganze mit Employee…

    Read more

    ©pic by shutterstock/Jack_the_sparow

  • ©Pic by DESIGNERDOCK

    Der Begriff Employer Branding ist irreführend

    Employer Branding ist für Agenturen als Leistung für Unternehmen interessant sowie als Instrument, selbst Talente zu rekrutieren. Ein Interview mit Alexander Haase von Designerdock über das warum, wie und wo. Als Geschäftsführer und Inhaber der Personalberatung Designerdock Frankfurt hat Alexander Haase einen guten Überblick über den Arbeitsmarkt in der Kreativbranche. Wir fragten ihn, wie…

    Read more

    ©Pic by DESIGNERDOCK

  • ©pic by shutterstock/Troyan

    So trägt das Homeoffice zum Klimaschutz bei.

    Das Homeoffice hat seit der Pandemie den Weg von der Ausnahme hin zum Arbeitsalltag gemacht. Ein Nebeneffekt dieser Umstellung ist: Unsere Arbeit von Zuhause kann den Impact auf das Klima verringern. Wir haben eine kleine Übersicht an Aspekten zusammengestellt, die zeigen, wie das Homeoffice (teilweise ganz nebenbei) zum Klimaschutz beiträgt. Vom Pendeln über Energiequellen bis hin zur Ernährung:…

    Read more

    ©pic by shutterstock/Troyan

  • ©pic by shutterstock/fizkes

    Kann Times New Roman deine Karriere killen?

    Mythos Bewerbungs-Prozess: Warum man gar nicht so viele Fehler dabei machen kann wie immer wieder behauptet wird. Vor allem für Berufseinsteiger ist das Thema ein echter Angstgegner: der Bewerbungsprozess. Wie muss ein Anschreiben aussehen? Fliege ich mit der falschen Formulierung sofort raus? Und was darf, soll, kann ich im Vorstellungsgespräch sagen? Von diesen Befürchtungen lebt eine…

    Read more

    ©pic by shutterstock/fizkes

  • ©pic by shutterstock/Pixel-Shot

    Stellenanzeigen: Was wird wirklich erwartet?

    Eine Stellenanzeige soll Lust auf einen Job machen, die richtigen Kandidat*innen ansprechen und offen kommunizieren, was am neuen Schreibtisch zu erwarten ist. Oft lesen sich Stellenanzeigen aber wie die Suche nach einer Eier legenden Wollmilchsau. Unternehmen verschrecken damit potenzielle Talente, doch das muss nicht sein. Wir haben uns damit beschäftigt, wie eine einladende Stellenanzeige…

    Read more

    ©pic by shutterstock/Pixel-Shot

  • ©pic by shutterstock/Rawpixel.com

    Arbeitszeitkiller Kommunikation. Wieviel Informationsaustausch ist produktiv?

    Kennt ihr auch das Gefühl, dass ihr einfach zu viele Meetings, Mails und Slack-Nachrichten zu beantworten habt, um noch produktiv arbeiten zu können? Dann seid ihr nicht allein. Laut einer aktuellen Studie von Microsoft, verbringen Arbeitnehmer 57 Prozent ihrer Arbeitszeit mit Kommunikation. 68 Prozent der Befragten gaben an, dass sie während der Arbeit nicht ausreichend Zeit hätten, um…

    Read more

    ©pic by shutterstock/Rawpixel.com

  • ©pic by shutterstock/Josie Elias

    Workation – Was ist rechtlich zu beachten?

    Einen gesetzlichen Anspruch auf eine die sogenannte Workation haben Arbeitnehmer*innen in Deutschland bislang nicht. Eine Workation muss also immer vorab mit dem/der Arbeitgeber*in vereinbart werden - sofern nicht bereits im Arbeitsvertrag, einer Unternehmens Policy, Betriebsvereinbarung oder einem Tarifvertrag eine Regelung dazu enthalten ist. In einer Workation-Vereinbarung wird typischerweise…

    Read more

    ©pic by shutterstock/Josie Elias

  • ©pic by shutterstock/kitzcorner

    Workation – Ist das nun Arbeit oder Urlaub?

    Die Sommerferien stehen vor der Tür, und damit liegen für viele die Themen Urlaub und Reisen auf dem Tisch – für manche auch auf dem Schreibtisch. Denn in den letzten Jahren hat die fortschreitende Digitalisierung – vor allem im kreativen Bereich – der Arbeitswelt dafür gesorgt, dass ortsunabhängige Arbeit immer verbreiteter möglich wird. Während der Pandemie haben in Deutschland rund ein Drittel…

    Read more

    ©pic by shutterstock/kitzcorner

  • ©pic by shutterstock/AlessandroBiascioli

    Die Generation Z: Die digitalen Natives erobern den Arbeitsmarkt

    In den nächsten Jahren wird die Generation Z einen immer größeren Anteil auf dem Arbeitsmarkt einnehmen. Für Arbeitgeber*innen ist es daher von großer Bedeutung, ihre Arbeitgebermarke (Employer Branding) so zu gestalten, dass sie für junge Menschen attraktiv ist und ihren Bedürfnissen entspricht. Anforderungen der jungen Generation Eine der wichtigsten Forderungen der jungen Generation ist…

    Read more

    ©pic by shutterstock/AlessandroBiascioli

  • © pic by shutterstock/McLittle Stock

    Auftragsflaute? Tipps für die Zeit zwischen den Aufträgen

    Aufträge sind so eine Sache: Wenn man sie hat, denkt man nicht über die Akquise nach, wenn sie ausbleiben, steht man da und ist überfordert. Wie war das noch mal mit den neuen Kunden? Dabei gehört Akquise zur selbstständigen Arbeit. Wir haben fünf Tipps für die Zeit zwischen den Aufträgen zusammengestellt. 1 Endlich Zeit für Administration Selbstständige Arbeit hat auch viel Selbstmanagement…

    Read more

    © pic by shutterstock/McLittle Stock

  • Page 1 of 85.