DESIGNERDOCK hat, wie viele andere erfolgreiche Firmen auch, einmal mit einer Idee und einem Zufall angefangen. In einem Wohnzimmer.  

Der Australier Alexander Dewhirst landete als Dozent in Potsdam und stellte schnell fest, dass er seine Kontakte sinnvoll einsetzen konnte, um talentierten Grafikstudenten Jobs in Kreativagenturen zu verschaffen. Warum nicht professionalisieren? Die Idee zu DESIGNERDOCK war geboren. 

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten

Zuerst war der Plan, nur einigen talentierten Designern neue Freelancer-Jobs zu vermitteln – daher auch der Firmenname. Aber schon bald wuchs das Recruitment-System zu einem Unternehmen heran, das alle Jobprofile vermittelt, die in der Kreativbranche gewünscht sind.

Als die Nachfrage immer mehr anstieg, kamen sukzessive Partner hinzu, die das DESIGNERDOCK-Netzwerk im gesamten deutschsprachigen Raum etablierten. Dank der Hingabe und des großen Einsatzes der inhabergeführten Standorte expandierte DESIGNERDOCK schnell zu dem erfolgreichen Netzwerk, das es heute ist.

Inzwischen betreuen die DESIGNERDOCK-Büros in Berlin, HamburgDüsseldorf, Frankfurt, MünchenStuttgart, und Wien unsere Kunden und Kandidaten flächendeckend in allen Bereichen der Kommunikation kompetent und motiviert. Das geht nur dank des großartigen Engagements unserer Inhaber und der professionellen Zusammenarbeit der Standorte. 

So wie sich die Branche ändert, verändert sich auch DESIGNERDOCK

Als DESIGNERDOCK 1996 gegründet wurde, steckte Online noch in den Kinderschuhen und an Mobile hat noch keiner gedacht. Indem wir uns immer wieder wandeln und umgehend auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden reagieren, konnten wir unsere Marktposition über die Jahre behaupten. Das wird so bleiben. Wir sind stolz darauf, die Nummer Eins der Personalvermittlung für die Kreativbranche im deutschsprachigen Raum zu sein.

WANNA
TALK?